Neuigkeiten

Erwachsene wissen, welche Bettwaren sie sich für ihre Betten wünschen. Manche entscheiden sich für einfache Bettwäsche mit einer durchschnittlichen Fadendichte, andere legen Wert auf stilvollen Luxus, wieder andere müssen aufgrund ihrer empfindlichen Haut auf hypoallergene Produkte achten – oder ihnen ist die Fadenzahl vollkommen gleichgültig, solange sie sich in der Bettwäsche wohlfühlen. Doch ganz egal, zu welcher Gruppe Sie gehören – haben Sie schon einmal darüber nachgedacht, wie gut Ihr Baby schläft?

Hochwertige Bettwäsche kann eine gute Schlafqualität unterstützen – besonders bei Babys, die nachts nicht gut schlafen oder eine empfindliche Haut haben, die den Schlaf stört. Eltern kleiner Kinder sollten sich bewusst machen, wie wichtig eine gute Schlafqualität für ihren Nachwuchs ist. Kleinkinder schlafen meist während der gesamten Nacht und machen zudem oft ein Mittagsschläfchen. Neugeborene schlafen sowohl tagsüber als auch nachts jeweils mehrere Stunden am Stück. In den ersten Lebenswochen schlafen Babys im Durchschnitt täglich etwa 10 bis 18 Stunden.

Um sicherzustellen, dass Ihr Kind eine ausreichende Anzahl an Stunden schläft, sollten Sie seine Bettwäsche sorgfältig wählen. Das Bett eines Neugeborenen sollte mindestens mit einem Bettlaken und einer Decke ausgestattet sein. Kleinkinder hingegen benötigen dieselben Bettwaren wie Erwachsene. Schlafschwierigkeiten bei Kindern können verschiedenste Ursachen haben. Dazu gehören auch eine empfindliche oder gereizte Haut, übermäßiges Schwitzen und Allergien. Sollten diese Symptome bei Ihrem Kind auftreten, dann ist es vielleicht eine gute Idee, über einen Wechsel zu Bettwaren für Personen mit empfindlicher Haut und Allergiker nachzudenken.

Hochwertige Bettwäsche für Babys verfügt stets über ein Siegel, das ihre hypoallergenen Eigenschaften belegt. Bei Produkten mit hypoallergenen Eigenschaften werden diese immer auf dem Etikett vermerkt, um den Verbrauchern die Auswahl zu erleichtern. „Hypoallergen“ bedeutet, dass die für die Herstellung des Produkts verwendeten Materialien keine Allergien hervorrufen. Hypoallergene Bettwäsche ist für die empfindliche Haut geeignet und löst keine Allergien aus. Sollten Sie feststellen, dass Ihr Baby Allergien entwickelt, dann empfiehlt es sich, zu hypoallergener Wäsche zu wechseln. Häufige Symptome hierfür sind ein übermäßiges Reiben der Augen, dunkle Augenringe, Hautausschläge, Husten, Niesen und eine erhöhte Reizbarkeit. Hypoallergene Bettwaren sorgen dafür, dass diese Symptome während des Nacht- und Mittagsschlafs abklingen, und ermöglichen Ihrem Kind eine gute Schlafqualität.

Zudem sollte bei der Auswahl von Bettwaren für Babys und Kinder deren Behaglichkeit und Haltbarkeit in Betracht gezogen werden. Produkte, die Sie selbst als behaglich empfinden – sei es, weil sie besonders weich, glatt oder straff sind oder verschiedene Texturen kombinieren – werden mit großer Wahrscheinlichkeit auch von Ihrem Kind als angenehm wahrgenommen. Beim Kauf von Bettlaken besteht zumeist die Möglichkeit, diese aus ihrer Verpackung zu nehmen, um ihre Haptik zu prüfen. Für viele Verbraucher ist die Haltbarkeit von Bettwaren ein wichtiges Kaufargument. Für eine lange Haltbarkeit spielt ein Merkmal eine besondere Rolle. Allgemein lässt sich sagen: Je höher die Fadenzahl, umso besser die Qualität. Gute Bettwäsche hält circa 8 Jahre – und sollte daher sorgfältig ausgewählt werden.

Viel Spaß beim Einkauf!